ÜBER UNS

Die Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle - Cannabis als Medizin - Südbaden & Baden - Württemberg e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und ist im Vereinsregister, beim Amtsgericht Freiburg im Breisgau unter der Registernummer 703013 eingetragen. 

Der Zweck des Vereins ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens. 

Der Verein ist politisch und konfessionell neutral und unabhängig von anderen Organisationen. 

Unsere Selbsthilfeorganisation (Verein), ist als Landesverband tätig. Als Patientenhilfe - Beratungsstelle und Selbsthilfekontaktstelle mit Selbsthilfegruppen in der Region Südbaden & Baden - Württemberg.

Unter Anleitung und den Statuten des ACM sowie nach der Satzung, der Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle - Cannabis als Medizin - Südbaden & Baden - Württemberg e.V.

Der Verein steht für wissenschaftlichen Austausch, Informationsweitergabe und konkrete Hilfe für betroffene Menschen und deren Familien.  

Die Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle dient als Ansprechpartner, für die gesamten Cannabis Patientenhilfen und Selbsthilfegruppen der ACM in der Region Südbaden & Baden - Württemberg. 

TREFFEN SIE DAS TEAM

Ansprechpartner : 

1ter Vorsitzender : Michael Zimmermann

Fachverkäufer / Medizinproduktberater

(DFB / SBFV - Teamleiter & Trainer C-Lizenz - Breitensport) 

e-Mail :

michael.zimmermann@cph-sks-cannabis-als-medizin-südbaden-bw.de

+ Kompetent - Erfahren - Professionell +

+ Patienten helfen Patienten +

+ Kostenlose Beratung für Patienten + 

Ansprechpartner :

2te Vorsitzende : Sarah Cannavo

Selbstständig in der Gastronomie

(Examinierte Fachkraft für Altenpflege) 

e-Mail :

sarah.cannavo@cph-sks-cannabis-als-medizin-südbaden-bw.de

Anbieterkennung nach § 5TMG

Die Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle - Cannabis als Medizin - Südbaden & Baden - Württemberg e.V., sowie die ACM Selbsthilfegruppen Cannabis als Medizin, werden gesetzlich vertreten durch den 1ten Vorsitzenden - Herr Michael Zimmermann, Geschäftsführer. 

Sowie durch die 2te Vorsitzende - Frau Sarah Cannavo, Stellvertretung der Geschäftsführung.

Zweck und Gemeinnützigkeit des Vereins..

(1) Der Verein ist politisch und konfessionell neutral und unabhängig von anderen Organisationen. 

(2) Der Zweck des Vereins ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens. 

(3) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch.. 

  • den Aufbau von Selbsthilfegruppen, die bei regelmäßigen Treffen einen Austausch von Erfahrungswerten zwischen Patienten gewährleisten. Die Selbsthilfegruppen der Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle Südbaden / Baden - Württemberg richten sich auf die gemeinsame Bewältigung von : schwerwiegenden Erkrankungen, Krankheitsfolgen, psychischen Problemen. Die mit dazu beitragen die Lebensqualität zu verbessern bei : Multipler Sklerose, Spastik, chronischen Schmerzen, Autoimmunerkrankungen, Krebs, ADHS, Tourette Syndrom, Depressionen, Schlafstörungen und vielen mehr. Die Selbsthilfegruppen bieten darüber hinaus bedarfsgerechte Präventions-, Informations-, Hilfs- und Schadensminderungsangebote, u. a. durch die Förderung von Konsumformen ohne Verbrennung, wie z. B. Verdampfung.

Wir bieten ihnen..

  • die Möglichkeit des persönlichen Erfahrungsaustausches bezüglich aufkommender rechtlicher Fragestellung (z. B. Anträgen, Reisen, Fahrerlaubnis, etc.). Es erfolgt keine Rechtsberatung!
  • die allgemeine sachliche Aufklärung zum Thema Cannabis als Medizin, die Möglichkeiten der Therapie (Tabletten, Spray, Inhalation) und mögliche Nebenwirkungen, Risiken, etc.
  • die Förderung der Kenntnisse zum Thema Cannabis als Medizin, die Cannabinoide, das Endocannabinoidsystem und verwandte Themen. Unsere Selbsthilfegruppen die bei regelmäßigen Kommunikationssitzungen, einen Austausch von Erfahrungswerten zum Thema Cannabis als Medizin, die Cannabinoide, das Endocannabinoidsystem zwischen Patienten gewährleisten, treffen sich regelmäßig.

Weiter bieten wir ihnen..

die Möglichkeit des persönlichen Erfahrungsaustausches mit anderen Patienten zu praktischen Aspekten einer Behandlung mit Cannabis basierten Medikamenten. Kooperation und Durchführung von Informations-Veranstaltungen, Präsentation auf Messen und Märkten mit anderen Organisationen und Gesellschaften, die die Zwecke der Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle - Cannabis als Medizin - Südbaden / Baden - Württemberg e.V. teilen. Die Unterstützung von Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für medizinisches Fachpersonal zum Thema Cannabis als Medizin. Die Verbreitung des Selbsthilfegedankens durch gezielte Gemeinnützige und Öffentlichkeitsarbeit. 

Sowie die Vernetzung und Bündelung aller selbsthilferelevanten Kräfte in Südbaden und Baden Württemberg zum Nutzen der Selbsthilfegruppen Cannabis als Medizin vor Ort und der Menschen, die sich engagieren wollen und / oder Hilfe, Beratung oder Vermittlung benötigen. Unterstützung, Förderung und Weiterentwicklung der Selbsthilfeangebote in Baden - Württemberg. Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Selbsthilfearbeit. 

Die Verwaltung und Organisationen sowie die Betreuung der bestehenden, bei der ARGE IK angemeldeten Selbsthilfegruppen Cannabis als Medizin, weiter aufrecht zu erhalten, im Sinne der Gemeinnützigkeit und des Selbsthilfegedankens. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" in der gültigen Vereinssatzung -Fassung vom 28.02.2020. Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt vom Finanzamt Emmendingen (Freistellungsbescheid vom 18.03.2020). Die Eintragung des Vereins, ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Freiburg im Breisgau erfolgt.


Steuerliche Angaben - Finanzamt Emmendingen

Steuernummer : 05015/03800


Bitte beachten Sie:

Unsere Informationstexte und unsere individuelle Beratung dienen dazu, gesundheitliche und gesundheitsrechtliche Inhalte zu vermitteln, Zusammenhänge zu erläutern und Möglichkeiten aufzeigen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Rahmen unseres gesetzlichen Auftrages keine konkrete Bewertung beziehungsweise Einschätzung im Einzelfall vornehmen können. Information und Beratung durch die Cannabis Patientenhilfe / Selbsthilfekontaktstelle - Cannabis als Medizin - Südbaden & Baden - Württemberg e.V. ersetzen weder einen Arztbesuch noch eine anwaltliche Vertretung.


Selbsthilfe ist mehr als im Kreis sitzen und reden!

Das Selbsthilfeprinzip lautet: 

"Jeder hilft sich selbst und hilft damit dem anderen, sich selbst zu helfen" 

Die Mitwirkenden unserer Selbsthilfeorganisationen können neben Betroffenen auch Fachpersonal aus dem professionellen Sektor (Ärzte, Forscher, Politiker etc.) oder andere Förderer und Interessierte sein. Zwar arbeiten wir als Landesverband weiterhin überwiegend mit Ehrenamtlichen. 

Die starke Dienstleistungsorientierung unserer Selbsthilfeorganisation erfordert jedoch mittlerweile eine Geschäftsstelle mit teilweise hauptamtlichen Mitarbeitern. 

Die organisatorisch aufwendige und außenorientierte Arbeit unserer Selbsthilfeorganisation auf Landesebene genießt eine wachsende gesellschaftliche Anerkennung und ergänzt in vielfältiger Art und Weise unser System im gesundheitspolitischen Bereich als "Stimme der Patienten".

 Die Beiträge und Spenden der Mitglieder bilden das Fundament für die Arbeit des Vereins. 

Deshalb freuen wir uns über Deine Unterstützung. 


Unser Spendenkonto :

Postbank Emmendingen

Cannabis Patientenhilfe

IBAN: DE 72 6601 0075 0508 9627 54

Stichwort: Cannabis Patientenhilfe - Südbaden / Baden - Württemberg e.V.

Verwendungszweck:

Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens


  • Sie können auch einen Verwendungszweck festlegen - z. B. für Selbsthilfearbeit oder eine bestimmte Selbsthilfegruppe im Verein. 
  • Für die Öffentlichkeitsarbeit sowohl in Bezug auf den Verein, als auch in Bezug auf das medizinische Thema Cannabis als Medizin.
  • Für die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens oder für die allgemeine Vereinsarbeit.


Hallo Leute, für unseren Verein haben wir einen YouTubechannel! 

Dort haben wir anfangen, Interviews zu drehen, mit Patienten und Dokus über Cannabis als Medizin. 

Wenn jemand von euch Interesse hat uns zu unterstützen, oder als Patient ein Interview starten möchte..

Einfach kurz Nachricht an:
Ansprechpartner : Michael Zimmermann